Archiv für den Monat: Februar 2016

Veranstaltungsankündigung

Unsere Kolleginnen aus Erwitte laden alle Haupt- und Ehrenamtliche Sterbebegleiter am Mittwoch, den 2.März 2016, 19.30 Uhr zu einem Vortragsabend  im Josefsheim Erwitte, Von-Droste-Straße 16 ein.

Referentin: Rita Rose

Thema: Therapeutic Touch – Heilsame Berührung in der Palliativpflege

 Berühren und Berührt-Werden sind die unmittelbarsten Erfahrungen des Menschen. Sie sind nicht nur Grundbedürfnis und Quelle des Wohlbefindens, sondern unverzichtbare Voraussetzung für eine umfassende, adäquate Wahrnehmung des Menschen von sich selbst und seiner Umwelt. Und: Berührung ist Kommunikation. Die Sprache der Berührung schafft Zugang auch zu den Menschen, die mit der Sprache der Logik nicht mehr erreichbar sind.

Therapeutic Touch ist eine wissenschaftlich erprobte und weltweit angewandte Entspannungsmethode und Pflegeintervention, in der das Wissen um die Kraft der Berührung zur Anwendung kommt. Die Methode schult die Qualität der Berührung in Verbindung mit dem Einsatz von gezielten Techniken zur Harmonisierung des menschlichen Energiefeldes. Aus einer wohlwollenden Grundhaltung heraus können wir mit unseren Händen entspannen, vitalisieren, beruhigen, Halt und Sicherheit geben, Angst nehmen oder spürbar in Kontakt gehen. Therapeutic Touch hat sich als besonders hilfreich in der Altenpflege erwiesen, besonders im Umgang mit demenzkranken Menschen, in der Sterbebegleitung und in der Betreuung von Angehörigen – zum Beispiel:  zur Entspannung, Angstminderung, Schmerz- und Unruhereduzierung.

Die Anwendenden selbst kommen durch das Ausführen von Therapeutic Touch in den Genuss von mehr Energie und mehr Gelassenheit im Alltag, ein wichtiger Faktor um selber kraftvoll im Leben zu stehen.